Sie sind nicht angemeldet.

1

Sonntag, 25. März 2018, 11:28

V08 komplett resetten / löschen

Hallo zusammen,

ich habe nach Jahren wieder die V08 herausgekramt.
Sie hat den Firmware Stand v2a und ist mit zwei Programmen in zwei Tasks geladen.
Ein Task gibt Werte von Onewire Temp-Fühler auf die RS232 aus und der andere Task auf das Display. Die Ausgabe auf die serielle hat wohl kein gutes Timing, da mir in der Benutzeroberfläche v2 sporadisch ein RxINIT timeout ausgegeben wird.
Ich wollte jetzt ein neues Programm laden, was aber mit mehreren Fehlermeldung " Fehler bei Adresse: [$00000000] soll: $4E <-> ist: $48" usw... fehl schlägt. Ältere mit Eagle erstellte und lauffähige Programme können auch nicht geflasht werden.
Ein flashen der Firmware ( v2 oder eine ältere v1.01m ) ist ebenfalls nicht möglich und bricht beim verify ab.
Ich habe es mit drei verschiedenen Rechnern getestet (Win10/USBSerel, Win7/USBSeriel, WinXP/RS232) probiert und immer die gleich Ausgabe. Mit den beiden Win7/WinXP rechnern hat es aber seinerzeit geklappt und ich habe hiermit die Programme immer laden können.
Besteht die Möglichkeit, die V08 in eine Art Auslieferungszustand zu bekommen ? Also über die Bedienoberfläche bestimmte Flashbereiche und EEProm bereiche zu löschen ?
Ich möchte gerne eine reine Firmware haben, ohne ein applikationsprogramm. So das ich von vorne starten kann.
Bootload 0.86 startet ohne Probleme.

Da ich leider keine Idee mehr habe, wo ich ansetzen kann ist dies vermutlich die beste Wahl.

Danke schon einmal im vorraus
Marco

2

Dienstag, 27. März 2018, 19:24

Hallo Marko,
die V2 habe ich mal angefangen, aber nicht weiter entwickelt. Daher ist die V2 eher nicht geeignet. Die V1.03 ist die am besten funktionierende Firmware. Diese kann über die Benutzeroberfläche geladen werden. Bitte zuerst diesen Stand ausprobieren.

Viele Grüße,
Reinhold

3

Freitag, 6. April 2018, 20:58

Hallo Reinhold,

und vielen Dank für deine Antwort.
Das mit dem Entwicklungstand der v2 wusste ich nicht. Ich hatte damals eh Probleme das vorliegende Programm unter Eagle auf v2 umzuändern. Irgendwie musste ich alle Funktionsbausteine austauschen.
Ich habe jetzt mehrmals versucht die Firmware auf eine andere Version als V2 umzuändern. Sei es v1.03m oder 1.03c. Nichts hat geklappt. Alle scheiterte am verify. Auch ein neu einspielen verschiedener Programme war nicht möglich. Es gab immer diese Fehlermeldungen. Das alles habe ich jeweils mit 3 verschiedenen Rechnern ausprobiert. Viel Arbeit aber leider kein Erfolg. ?(
Habe mich dann entschlossen mit einem Bekannten den ATmega neu zu bespielen und den Bootloader neu schreiben, damit alles gelöscht wird. den Bootloader schreiben mit "erase device" war möglich bzw. wurde mit OK bestätigt. Nach einem Reset war das alte Programm aber noch vorhanden und ein auslesen des Flash wurde auch nicht als Leer angezeigt.
Aufgefallen ist, das das Schreiben nur ein paar Millisekunden gedauert hat.
Wir haben dann einen anderen gebrauchten ATMega in der Bastelkiste gefunden.
Als erstes den Flash gelöscht und mit auslesen überprüft. Alles leer. Neuen Bootloader eingespielt und voila, läuft OHNE Programm .
Das Ergebnis ist also, das der Flash bereich defekt war.
Neues Programm habe ich noch nicht eingespielt, aber ich vermute es ist alles wieder OK.

mfg
Marco

PS: Mir ist aufgefallen, das viele Links (dropbox) auf Firmware bzw. Bootloader nicht mehr gültig sind. Ich weiß das das microSPS projekt schon alt ist, aber vielleicht besteht die Möglichkeit alles auf den Webspace der Internetseite zu verlinken ?
Auch wenn es nichts mehr neues gibt, ist die microsps noch sehr mächtig und man kann viel damit anfangen. Zum nachschlagen reichen die Informationen aus dem Forum allemal.
TOP, und vielen Dank für die Arbeit ! :thumbup: